Mit dieser Regel gelingt Elternarbeit an Schulen

Wir schreiben das Jahr 2018 und immer noch gilt an den meisten Schulen der Republik das Prinzip, dass Eltern und Lehrer erst dann Kontakt zueinander suchen, wenn es Probleme gibt. Dass dies immer noch so ist, liegt einerseits an den Eltern. Sie sind es aus ihrer eigenen Schulzeit so gewöhnt, dass man als Mama oder…

Gutes Lernen, schlechtes Lernen

Effektives Lernen erfolgt auf individuellen Wegen. Und doch gibt es ein paar Aspekte, die Lernende dabei berücksichtigen sollten. Aus diesem Grund habe ich 10 Punkte zusammengetragen, die ich mit gutem Lernen in Verbindung bringe. Es sind dies auch die Punkte, die ich als Lehrer meinen Schülerinnen und Schülern stets mit auf den Weg gegeben habe.…

Mehr Bildungskooperation und Vernetzung bitte!

Wir leben im Zeitalter der Vernetzung. Jeder und alles, Menschen wie Gegenstände verbinden sich miteinander. Viele Menschen folgen sich gegenseitig auf Facebook, Twitter & Co, viele ohne sich persönlich zu kennen. Selbst vor den eigenen vier Wänden macht die Vernetzung nicht Halt. Scheint die Sonne ins Zimmer, fährt der Rollladen eigenmächtig herunter oder die Heizung…

Sind wir Helikopter-Eltern?

Viele Eltern haben sich diese Frage sicher schon gestellt. Und vielleicht auch eine Antwort gefunden, vielleicht aber auch nicht. Helikopter-Eltern zu sein hat zweifelsfrei Vorteile. Aus pädagogischer Sicht scheinen jedoch die Nachteile zu überwiegen, da man dem eigenen Kind bzw. den eigenen Kindern viele Gelegenheiten nimmt, selbstständige Erfahrungen zu sammeln und eigenmächtige Entscheidungen zu treffen. …

Das Phänomen des relativen Alters

Vor Beginn eines neuen Schuljahres hatte ich es mir irgendwann zur Tradition gemacht, Markus Orths´ Roman Lehrerzimmer zu lesen.* Darin rät der Schulleiter des fiktiven Göppinger Gymnasiums ERG, Höllinger, dem neuen Kollegen Kranich, sich unbedingt mit den Vornoten seiner Schüler vertraut zu machen. „Diese jungen Lehrer“, so der Direktor, „kämen an die Schule und dächten,…

Hausaufgaben abschaffen oder nicht?

Wahrscheinlich schlagen jetzt viele Lehrerinnen und Lehrer die Hände über dem Kopf zusammen. Bloß nicht! Wo kämen wir denn da hin? Zugegeben: Hausaufgaben sind unerlässlich, weil sie die schulische Arbeit – also den Unterricht – ergänzen und der Schüler den Lernstoff dadurch einüben, vertiefen und festigen kann. Zudem sollen Hausaufgaben auch zu eigener Tätigkeit anregen.…