Kreativitätstraining für Lehrkräfte

Schulordnung, Lehrplan, Erziehungs- und Unterrichtsgesetz. In der Schule ist vieles klar geregelt. Das verengt sowohl für Lehrerinnen und Lehrer als auch für Schulleiterinnen und Schulleiter den Spielraum, kreative und originelle Lösungen zu finden. Ein Kreativitätstraining erweitert diesen Spielraum wieder. Denn Lehrer*innen und Schulleitungen, die ihre Kreativität bewusst schulen, denken lösungsorientiert und sehen bedeutend mehr Potenzial für die Entwicklung ihres Unterrichts und ihrer Schule.

Ziel und Inhalt der Lehrerfortbildung 

Das Ziel dieser Lehrerfortbildung bzw. dieses Kreativitätstrainings besteht darin, das kreative Denken der Lehrkräfte zu schulen. So können sie künftig originelle und spannende Ideen für ihren Unterricht und für die Schule entwickeln. Die Lehrkräfte erfahren zunächst Grundlegendes über das Wesen der Kreativität und lernen verschiedene Ausprägungen des kreativen bzw. lateralen Denkens kennen. Daneben können sie viele Kreativitätstechniken allein und im Team erproben. 

Wege zum kreativen Denken finden 

  • Kreativitätsfördernde Denkstile
  • Konvergentes Denken vs. divergentes Denken
  • „closed-mindset“ vs. „open-mindset“
  • Schaffung von kreativitätsfördernden Bedingungen an der Schule 
  • Umgang mit Ideen im Schulalltag 

Kreativitätstools kennenlernen 

  • Aktives Erproben von Techniken und Methoden
  • Ideenfindung und Ideenbewertung
  • Humor als Kreativitätsboost
  • Techniken zur Problemlösung
  • Denkrichtungswechsel: Assoziationen und Analogien
  • Storys und Szenarien

Kreatives Denken im Schulalltag

  • Kreatives Denken unterrichten 
  • Inspiration und Innovation für Schule und Unterricht
  • Visionen visualisieren, Geschichten erzählen (Storytelling)
  • Stärken erkennen, Talente fördern