Design Thinking für Schulen

Geniale Lösungen fallen nicht einfach so vom Himmel auf den Schreibtisch der Schulleitung. Vielmehr sind sie das Ergebnis der richtigen Methode bzw. Systematik. Design Thinking ist eine solche systematische Innovationsmethode, mit der Lehrer*innen gemeinsam mit ihrer Schulleitung zu innovativen Ideen und kreativen Konzepten gelangen und Dinge an ihrer Schule in Bewegung versetzen können.

Design Thinking ist ein agiles Innovationsverfahren, das Sie in Ihrer Schule in nahezu jedem Bereich einsetzen können. Mit dem richtigen Mindset, einer offenen und transparenten Kommunikationsweise und einem heterogenen Team wird es Ihnen schon bald gelingen, bedarfsorientierte Lösungen zu kreieren und damit Ihre Schule, Ihren Unterricht oder Ihre Öffentlichkeitsarbeit weiterzuentwickeln.

Ziel und Inhalt der Lehrerfortbildung

Diese Lehrerfortbildung hat zum Ziel, Ihnen und Ihrem Kollegium die Methode Design Thinking näher zu bringen. Sie lernen nicht nur die unterschiedlichen Phasen eines Design-Thinking-Prozesses kennen, sondern dürfen auch die vielen Techniken und Methoden sofort selbst ausprobieren.

Was ist eigentlich Design Thinking?

  • Herkunft und Herangehensweise
  • menschenorientierter Ansatz
  • Linearität vs. Iterativität des Verfahrens
  • Kreativitätsverständnis
  • Einsatzmöglichkeiten im Umfeld der Schule 

Die Phasen des Design Thinking

  • Allgemeine Vorbereitungen
  • Beobachtung und Einfühlungsvermögen 
  • Problemdefinition und Problemverständnis
  • Ideenfindung und Ideenbewertung
  • Experimentieren und Prototyping  

Tools, Methoden, Werkzeuge

  • Warm-ups
  • Kreativitätstechniken 
  • Feedback-Methoden, Methoden der Ideenbewertung
  • Techniken zur Lösungsimplementierung
  • Prototyping-Werkzeug 

Gelingensbedingungen und Erfolgsfaktoren

  • förderliche Mindset vs. hinderliche Denkweisen 
  • konvergentes und divergentes Denken
  • analytisches und kreatives Denken
  • nutzen- und menschenzentrierter Ansatz
  • Erfolg durch Perspektivwechsel
  • Teambildung und Teamzusammenstellung
  • Kommunikationsformen
  • sonstige organisatorische Rahmenbedingungen