Classroom Management

Gute Lehrerinnen und Lehrer verfügen nicht nur über hervorragende fachliche und pädagogische Kenntnisse und Kompetenzen, sondern auch über erstklassige Führungsqualitäten. Zu diesem Ergebnis kommt auch John Hattie in seiner Studie. Lehrkräfte, die ihre Klassen klar und geschickt führen, schaffen ein positives Lernklima, in dem Schülerinnen und Schüler störungs- und ablenkungsfrei lernen können.

Lehrer, die über eine solche Klassenführungskompetenz verfügen, haben diese nicht zufällig entwickelt. Sie ist das Ergebnis einer bestimmten Haltung der Lehrperson, die sich als Führungspersönlichkeit begreift und ihre Führungsaufgaben aktiv wahrnimmt. Dieses Selbstverständnis in Kombination mit der durchdachten Organisation und Planung des Unterrichts- und des Klassengeschehens wird als Classroom Management bezeichnet.

Ziel und Inhalt der Lehrerfortbildung 

Diese Lehrerfortbildung hat das Ziel, die Lehrerinnen und Lehrer in ihrer Kernkompetenz des Unterrichtens zu stärken. Sie unterstützt die Lehrkräfte dabei, das (Lern-)Verhalten ihrer Schülerinnen und Schüler zu verbessern. Die Kolleginnen und Kollegen bekommen dazu Methoden und Strategien an die Hand, welche ihnen ermöglichen, ihren Unterricht möglichst störungsfrei zu gestalten und unerwünschtem Schülerverhalten frühzeitig entgegenzutreten.

Grundlagen des Classroom Managements

  • Rollen und Rollenverständnis der Lehrkraft
  • Werte, Motive, Erwartungen und Ansprüche
  • Interaktion mit den schulischen Rahmenbedingungen
  • Selbstführung, Zeitmanagement und Selbstorganisation

Günstige Startbedingungen schaffen

  • Clever ins Schuljahr starten – alles zum Schuljahresbeginn 
  • Gestaltung und Organisation des Klassenzimmers
  • Prozesse, Abläufe und Verfahren
  • Regeln, Ritual, Gewohnheiten und Routinen

Beziehungen aufbauen und pflegen

  • Authentizität und Verbindlichkeit
  • Aufbau von positiven Beziehungen
  • Über Vertrauen und Verantwortung
  • Kontakt zu den Eltern pflegen
  • die Erziehungspartnerschaft gestalten

Unterricht gestalten 

  • Lernziele formulieren und visualisieren
  • Unterricht beginnen und enden lassen
  • Übergänge gestalten
  • Unterricht langfristig planen

Schwierige Situationen meistern 

  • Unterrichtsstörungen vorbeugen
  • Gesprächsführung
  • Konflikt- und Problemlösungsstrategien 
  • Beenden von Machtkämpfen und Konflikten
  • Verbale und nonverbale Kommunikation
  • Prävention, Intervention und Konsequenz