Ein Coaching-Spaziergang rund um den Wörthsee

„Alles würde besser gehen, wenn man mehr ginge.“ An diesem Zitat des deutschen Schriftstellers Johann Gottfried Seume (1763-1810) ist etwas dran. Unser Körper steht nämlich mit unseren Gedanken und Gefühlen in Verbindung. Bewegen wir uns, bewegen sich auch unsere Gedanken.

Die meisten Coachings finden allerdings im Sitzen statt. Gerade deswegen spricht man auch von einer Coaching-Sitzung. Dabei ist ein Spaziergang durch die Natur viel effektiver, um auf neue Ideen zu kommen, eine Herausforderung zu meistern oder Lösungen zu Problemen zu finden, über die man sich schon seit Wochen den Kopf zerbricht. 

Das bestätigt auch die Wissenschaft. Forscherteams der Stanfort University und der Santa Clara University fanden heraus, dass Bewegung das kreative Denken steigern kann – und zwar um fast 60%. Aus diesem Grund sollte sich ein Coaching nicht nur zwischen zwei Sesseln oder Stühlen abspielen, sondern auch in der freien Natur. 

Wenn wir uns bewegen, bewegen sich auch unsere Gedanken

Die Natur bewegt uns, wenn wir uns in der Natur bewegen. Lassen Sie uns einen Coaching-Spaziergang machen. Gemeinsam können wir nämlich mehr bewegen. Der Wörthsee (30km westlich von von München, A96, S-Bahn-Haltestelle Steinebach, S8) eignet sich dazu ideal, da man ihn in ca. 2 Stunden (11 km) umrunden kann. Spazieren wir gemeinsam durch die Natur und lassen wir sie auf die Gedanken wirken. 

Das wäre dann auch ganz im Sinne von Friedrich Nietzsche (1844-1900), der die Ansicht vertrat, dass man keinem Gedanken trauen sollte, der einem Spaziergang nicht standhält.