• Impulse für Schule & Unterricht

Mai10

Die Eröffnungsfeier

Über echte Willkommenskultur an Schulen.

In den meisten Bundesländern biegt das Schuljahr Mitte Mai so langsam auf seine Zielgerade ein. Zeit, den Schluss langsam vorzubereiten. Höhepunkt an vielen Schulen ist dabei sicherlich das Jahresabschluss- bzw. Sommerfest – eine Feier, zu der meist alle Mitglieder der Schulfamilie eingeladen werden, um das Schuljahr gebührend zu verabschieden.

Mai03

In Zeitlupe

Was Lehrer von Schiedsrichtern und Kommentatoren lernen können.

Manchmal beneide ich Fußball-Kommentatoren schon sehr. Denn sie befinden sich in der eindeutig angenehmeren Situation als der Schiedsrichter. Statt auf dem Platz zu stehen und binnen Sekundenbruchteilen Entscheidungen treffen zu müssen, sitzen Tom Bartels (ARD), Béla Réthy (ZDF) und Co. bequem und in sicherer Entfernung auf ihren Kommentatorenplätzen auf der Tribüne. Meist verfügen sie dabei noch über mehrere Monitore, auf denen sie sich brenzlige Situationen oder diskussionswürdige Entscheidungen gleich mehrfach zeigen lassen können.

Apr26

Vormittags recht und nachmittags frei?

Die Wahrheit über die Arbeitszeit der Lehrer.

Ja, das Lehrerleben ist schon eine kommode Angelegenheit. Da unterrichtet man ein paar Stunden die Woche seine Fächer, zieht über Jahre immer die gleichen Stunden mitsamt Arbeitsblättern aus dem Hut und kann den Rest des Tages seine Freizeit genießen. Obendrein hat man noch mehrere Wochen Ferien im Jahr – Herz, was begehrst du mehr?

Apr19

Die letzten Fußgänger

Ein Nachruf auf den Wandertag.

27 Augenpaare schauen mich ungläubig an: „Wie jetzt wandern? Doch nicht etwa am Wandertag? Und dann noch zu Fuß? Das kann doch nicht Ihr Ernst sein!“ – „Doch und zwar mein voller Ernst!“, entgegne ich. „Selbstverständlich werden wir wandern. Durch die Natur, egal bei welchem Wetter. Mit Rucksack und Brotzeit. Ganz klassisch!“- Kollektives Stöhnen.

Apr11

Im Aber-Land

Wie Sie Innovation erfolgreich verhindern können.

Kommt Ihnen das auch so vor wie mir? Das Lieblingswort vieler Lehrerinnen und Lehrer scheint immer noch das Wörtchen „aber“ zu sein. Na gut, manche stellen aus Höflichkeit noch rasch ein „Ja“ davor, ehe sie es einem entgegenhalten, aber das macht die Sache auch nicht besser...

Apr04

Meine digitale Fastenzeit

Eine Selbstverordnung.

Was mich am Ostersamstag kurz nach halb fünf zu diesem Tweet bei Twitter geritten hat, konnte ich zunächst nicht wirklich sagen. Ich habe plötzlich das Bedürfnis verspürt, mich über Ostern „digital auszuschalten“ – eine Entscheidung, deren Folgen ich jedoch nicht bedacht hatte.

[12 3 4 5  >>